Beim Bloc Identitaire in Orange: Massnahmen (Teil1)

In einem abschließenden Gespräch in Orange, unmittelbar nach dem Ende des Kongresses, fragte mich Jean-David Cattin, wie ich die Chancen für eine identitäre Bewegung in Deutschland einschätzte. Er setzte, bevor ich antwortete, gleich nach und teilte mir seine eigene Einschätzung mit – wobei er sich als realistisch informierter Beobachter der deutschen „Szene“ präsentierte.

Cattin sieht im Wesentlichen drei Hürden:

1. die deutsche Vergangenheit in Form einer Denk-, Äußerungs- und Handlungshemmung jedweder deutschen Rechten oder identitären Bewegung;
2. eine knallharte, per se provokante ns-nahe Kameradschaftsszene, die mit ihren Strukturen absorbiere, was eigentlich identitär ansprechbar wäre;
3. die konsequente soziale (d.h. vor allem berufliche) Ächtung von Protagonisten, die den virtuellen Raum verlassen und mit offenem Visier agieren würden.

Ich bestätigte seine Einschätzung und beschrieb den „Zwischenraum“, in dem sich das befände, was als „Neue Rechte“ in Deutschland bezeichnet werden könnte (mit all den Problemen, die eine solche generelle Bezeichnung auch unter den Protagonisten dieses Milieus aufwürfe). Ich konnte von meinem Verlag, von der Sezession und beispielsweise von einem Großtreffen wie dem „zwischentag“ berichten, und auf Cattin machte dies deshalb Eindruck, weil er etwas von der Notwendigkeit von Strukturen und szenehaftem Hinterland versteht.

Danach zählte ich auf, was aus meiner Sicht nun zu tun sei und was ich tun würde, wenn ich jung wäre und DIESE Sache nun zu MEINER Sache machen würde:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: